Die Umgebung unserer Bildungsstätte

Flecken Zechlin

Flecken Zechlin, schon seit Beginn des vorigen Jahrhunderts ein beliebtes Ausflugziel der Berliner, liegt im Südwestzipfel der  mecklenburgischen Müritz-Seenplatte, im  Naturpark Stechlin-Ruppiner Land, direkt am Schwarzen See. Der Schwarze See ist sowohl von Berlin als auch von Ost- und Nordsee per Boot zu erreichen. Unser Dorf  verfügt über eine gute Infrastruktur: zahlreiche Gaststätten, Edekamarkt, Bäcker, Sparkasse, Poststation, Boots- und Fahrradverleih sowie einen Spielplatz mit Baumlehrpfad. Außerdem finden Sie rund um Flecken Zechlin eine Vielzahl von Wander- und gut ausgebauten Fahrradwegen, ausgedehnte Wälder und mehr als hundert klaren Seen.

  • flecken2
  • flecken3
  • flecken4
  • flecken6

Rheinsberg (15km)

Rheinsberg liegt im Rheinsberger Seengebiet zwischen vielen großen und kleinen Seen, in einer abwechslungsreichen, hügeligen Waldlandschaft, etwa 90km nördlich von Berlin. Berühmt wurde Rheinsberg durch das Buch "Rheinsberg: Ein Bilderbuch für Verliebte" von Kurt Tucholsky und durch die Erwähnung in den "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" von Theodor Fontane.
Das Schloss Rheinsberg war von 1736 bis 1740 Wohnsitz von Kronprinz Friedrich (dem späteren König Friedrich II. von Preußen), sowie dessen Bruder Heinrich,Prinz von Preußen (1726–1802). In der DDR-Zeit Diabetiker-Klinik, jetzt Museum und beherbergt auch das Kurt Tucholsky Literaturmuseum.
Der 26ha große Schlossgarten gehört zu den wenigen Gärten Deutschlands, in denen der Wandel vom Rokokogarten zum frühen Landschaftsgarten deutlich zu erkennen ist. Zu den Sehenswürdigkeiten des Schlossparks gehören:

  • die Feldsteingrotte und Egeriagrotte
  • die Grabpyramide des Prinzen Heinrich
  • das Heckentheater
  • schloss
  • schlosspark1
  • schlosspark3
  • schlosspark4

1991 zog die Musikakademie Rheinsberg in das Kavalierhaus des Schlosses ein. Sie ist Arbeits-, Fortbildungs- und Begegnungsstätte für Schüler und Studenten, Laien und Profis. Sie musizieren das ganze Jahr hindurch in Proberäumen, geben Konzerte im Spiegelsaal des Schlosses und seit 2000 auch im Schlosstheater.

 

Neuruppin (20km)

Die Fontanestadt Neuruppin bietet zu jeder Jahreszeit viele Sehenswürdigkeiten und vielfältige Formen der Freizeitgestaltung. Egal, ob Sie den Ruppiner See an Bord eines Schiffes der Fahrgastschifffahrt oder mit dem eigenen Boot genießen, ob Sie einen gemütlichen Einkaufsbummel durch die restaurierte Innenstadt oder eine Stadtführung mit "Pater Wichmann" machen, Sie werden es nicht bereuen.
In der näheren Umgebung laden ausgedehnte Buchenwälder zum Wandern ein. Das Kunstertal, mit dem Heimattierpark und dem Naturlehrpfad zur Kochquelle bietet vielfältige Erlebnisse.

Berühmteste Söhne der Stadt Neuruppin sind der Baumeister Karl Friedrich Schinkel (1781-1841) und der Dichter Theodor Fontane  (1819-1898). Das Schinkel-Denkmal am Kirchplatz hinter der Pfarrkirche, das Fontanehaus mit der Löwenapotheke und das Fontane-Denkmal am südwestlichen Ende der Karl-Marx-Straße erinnern an sie.

Weltweit bekannt wurde Neuruppin auch durch die Neuruppiner Bilderbogen, die Blätter, auf billigem Papier gedruckt, sollten ebenso belehren wie beschäftigen und unterhalten. Zwischen 1810 und 1934 gingen 22 000 Motive der Bilderbogen um die Welt. Die Namen Gustav Kühn und Oehmigke & Riemschneider sind untrennbar mit der Hestellung der Bilderbogen verbunden.

  • bilderbogen
  • neuruppin1
  • neuruppin2
  • schinkeldenkmal